Sie sind hier: News / Termine / News Archiv: 2017

Jetzt spenden

Helfen Sie uns zu helfen. Weitere Informationen

Blutspende-Aktion am Dienstag - 19.09.2017

Am vergangenen Dienstag, 19.09.2017, konnte der DRK-Ortsverein Haslach e. V. insgesamt 415 spendewillige Personen in der Stadthalle begrüßen. Nach ärztlicher Untersuchung wurden davon 373 Personen zur Blutspende zugelassen. Die Zahl der Erstspender war mit 25 sehr erfreulich. Laut Aussage der Blutspende-Zentrale Baden-Baden zählt der Termin in Haslach aufgrund der erfreulichen Spenderzahlen zu den wichtigsten Terminen in Baden-Württemberg.
 
Der Termin verlief in einer angenehmen, ruhigen Atmosphäre. Wartezeiten waren selbst in den Stoßzeiten kaum zu verzeichnen.  
 
Der DRK-Blutspende-Dienst Baden-Württemberg-Hessen war mit 8 Ärzten und 15 weiteren Mitarbeitern, die 3 Entnahme-Teams bildeten, angereist. Er bescheinigte dem Haslacher Ortsverein eine optimale Vorbereitung und professionelle Durchführung der Aktion. Ermöglicht haben dies 42 aktive Helferinnen und Helfer, 16 Mitglieder des Jugendrotkreuzes sowie zahlreiche Freunde des Ortsvereins.
 
Auch der ausgelobte Gruppen-Wettbewerb war wieder ein Erfolg. Die drei erstplatzierten Gruppierungen werden nach der Auszählung von uns informiert.  
 
Ein herzliches „Danke“ an
 
- alle Blutspender für den selbstlosen Einsatz zum Wohle ihrer Mitmenschen
 
- alle Erstspender, dass sie den Mut zur Blutspende aufgebracht haben. Bitte geben Sie ihre Erfahrungen an Freunde und Bekannte weiter und motivieren Sie diese, beim nächsten Termin ebenfalls dabei zu sein.
 
- alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und das Jugendrotkreuz für die Unterstützung, denn ohne Eure Mithilfe wäre die Durchführung dieses Termins gar nicht möglich.
   
 
Gerne begrüßen wir Sie wieder bei unserem nächsten Blutspende-Termin in der Stadthalle Haslach am 09.01.2018. Diesen Termin können Sie sich bereits heute vormerken.

DRK bedankt sich bei Blutspendern

Blutspender sind immer gesucht: Die Gruppensieger des jüngsten Blutspendetermins in Haslach
sind im Rahmen eines kleinen Empfangs ausgezeichnet worden.

Ehrung | Vorstand gratuliert der Haslacher Wehr und weiteren

Die Gruppensiegerdes jüngsten Blutspendetermins in Haslach sind im Rahmen eines kleinen Empfangs ausgezeichnet worden. DRK-Vorstand Klaus Kinast gratulierte der Haslacher Feuerwehr, die mit 23 Teilnehmern auch diesmal die größte Gruppe stellte.Die nachfolgenden Gruppen lagen sehr dicht beieinander,so hatte der Zweitplatzierte Mühlenbacher Sportverein 17 Teilnehmer und die Musik und Trachtenkapelle Fischerbach 16. Die Haslacher Lebenshilfe und die Sparkasse Haslach-Zell stellten jeweils 15 Teilnehmer, auch der TV Haslach (11), der Ski-Club Mühlenbach (9), der KSV Hofstetten (8) und die Haslacher Kolpingfamilie (6) wurden als Gruppen gewertet.

Die Mindestzahl einer Gruppe sind sechs Spender,25 Gruppen kamen mit weniger als sechs Teilnehmern nicht in die Wertung. "Von den 371 Spende-Willigen haben sich insgesamt 180 als Teilnehmer einer Gruppe registrieren lassen", blickte Klaus Kinast zurück.Dass die Bereitschaft zur Blutspende tendenziell abnimmt, sieht der Vorsitzende mit großer Sorge. "Es gibt keine Möglichkeit, dass man Blut künstlich herstellen könnte.Und es gibt auch keinen Laden,in dem man Blut kaufen könnte", betonte er.

Hoffnung für nächstes Mal: Beim Mai-Blutspenden 2016 seien 100 Personen mehr registriert worden als in diesem Jahr, verdeutlichte Kinast. Seitens des Haslacher DRK Ortsverbands hoffen die Organisatoren nun, dass sich beim nächsten Blutspenden im September wieder mehr Menschen für die gute Sache Zeit nehmen werden.

(Schwarzwälder Bote Ausgabe - Haslach - 26.05.17)

Heldenhafter Einsatz wird ausgezeichnet

Haslach. Eine Feierstunde hat es am Donnerstagabend im Haslacher DRK-Heim für zwei Dutzend Blutspender gegeben. Acht von ihnen nahmen die Ehrung persönlich entgegen. DRK-Vorstandsvorsitzender Klaus Kinast bedankte sich herzlich für den Einsatz der Blutspender. "Blut kann man nirgends kaufen, es ist nicht ersetzbar und es ist nicht lange zu lagern", führte er aus. Derzeit verfüge die Zentrale über den Mindestbestand, informierte Kinast. Und er lobte die Haslacher Spender: "Nicht überall gibt es so spendenwillige Bürger wie hier im Kinzigtal", sagte er.

Bürgermeister Heinz Winkler betonte, dass es der Stadt und dem Gemeinderat eine Herzensangelegenheit sei, die Blutspender in dieser Form zu ehren. Der Einsatz sei "heldenhaft" und es sei gleichsam bemerkenswert, wie viele Helfer das DRK zu den Terminen mobilisieren könne. Zudem freute er sich darüber, mit artin Mellert einen städtischen Mitarbeiter für 75 Spenden auszeichnen zu können.

Dass er diesmal auch eine Ehrung für 100 Spenden vornehmen konnte, freute Winkler ganz besonders. "Das ist nicht alltäglich", ließ er Bernward Nolte wissen. Auf die Frage, wie er diese Zahl erreicht habe, antwortete Nolte mit einem Wort: "Disziplin". Er nehme überwiegend die Termine in Haslach wahr. Nur wenn es passe, gehe er im Sommer zum Spenden vielleicht noch nach außerhalb.

Zudem informierte Kinast über das Ergebnis des Gruppenwettbewerbs der vergangenen Blutspende. Platz drei erreichte der KSV Hofstetten, Die Feuerwehr Haslach kam auf den zweiten Platz und Erster wurde die Sparkasse Haslach-Zell.

? Zehn Blutspenden: Hans-Peter Falk, Caroline Flaig, Eva-Maria Gremmelmaier, Armin Hansmann, Swen Hauer, Jürgen Hünerbein, Valentina Kindler, Frank Moser, Ulrike Neumaier, Veronika Pfaff und Bianca Schätzle

? 25: Simone Engel, Michael Gaier, Norbert Grießbaum, Renate Litke, Ralf Müller, Elke Schätzle, Martin Schmid und Brigitte Schnaitter

? 50: Rolf Breithaupt und Jürgen Schätzle

? 75: Wunnibald Lehmann und Martin Mellert

? 100: Bernward Nolte

 http://www.schwarzwaelder-bote.de

Starke Rolle im "Konzert der Vereine"

Mit dem neu gewählten Vorstand um Klaus Kinast (vorne, Bildmitte) geht das Haslacher DRK in die kommenden drei Jahre. Foto: Störr

Der Haslacher DRK-Ortsverein hat derzeit 780 Mitglieder, die Tendenz ist steigend. Grund dafür ist eine Werbeaktion, durch die bisher 127 neue Mitglieder gewonnen wurden. Das wurde bei der Hauptversammlung bekannt gegeben.

Haslach. Während der Hauptversammlung schlüsselte Vorstand Klaus Kinast die Zusammensetzung der 121 aktiven DRKler aus der Bereitschaft auf, von denen 57 als aktive Helfer im Einsatz sind. Zusammen mit der Altersriege, den Senioren, des Vorstands, drei Jugendrotkreuz-Gruppen mit insgesamt 40 Kindern und 30 Personen im Fahrdienst wird enorm viel für die Bevölkerung der Raumschaft geleistet.

Wie vielfältig die Aufgaben sind, zeigte der Jahresrückblick des Vorsitzenden. Zwei Begrüßungsnachmittage für Flüchtlinge in Haslach wurden bewirtet und gestaltet, das Einweihungsfest der Lebenshilfe wurde bewirtet, es gab einen Jahresausflug zur Rettungseinheit des Frankfurter Flughafens, die drei großen Blutspendetermine, zwölf Erste-Hilfe-Kurse mit den Ausbildern Thorsten Schmid und Uwe Bork, eine allgemeine Stromprüfung "für alles, was einen Stecker hat" und den großen Posten der "Essen auf Rädern". An 105 Wochenendtagen und 251 Werkstagen wurden Menschen der Raumschaft mit einer warmen Mahlzeit am Mittag versorgt.

Pro Tag 25 bis 40 Essen

"An den Wochenenden waren es pro Tag zwischen 25 und 40 Essen, an den Werktagen 30 bis 50 Essen", verdeutlichte Kinast den Aufwand. "An Wochenenden wurden 420 Stunden, an Werktagen 880 Stunden geleistet und insgesamt 9700 Kilometer gefahren." Die Kosten für diese Aufwendungen entsprechen 21?300 Euro, die als Beitrag zur Sozialarbeit der Sozialstation gespendet werden.

Im Sommer dieses Jahrs wird das DRK mit einem neuen MTW ausgestattet, in den gerade die Funk- und Signalanlage eingebaut wird. Der kommende Weihnachtsmarkt wird wieder mit Schupfnudeln bewirtet, allerdings soll der Stand dieses Mal aufgrund des Platzbedarfs bei der Sparkasse aufgebaut werden. "Neben den üblichen Einsätzen bei den Sportveranstaltungen in der Region liefen im Hintergrund viele, meist unauffällige und zeitintensive Aktionen", betonte Klaus Kinast und richtete ein Dankeschön in alle Richtungen.

Im Behinderten-Fahrdienst werden an 225 Tagen 14 Fahrlinien bedient, die von 164 Fahrgästen genutzt werden. Für die Schulen in Steinach, Haslach, Mühlenbach und Hofstetten wurden an 185 Schultagen die Schüler befördert. Die 30 Fahrer würden mit ihren Begleitungen insgesamt 365?000 Kilometer fahren, was der 98-maligen Umrundung Deutschlands entspreche. "Für diese enorme Kilometer-Leistung wurden etwa 8500 Stunden benötigt", endete Kinast.

Die Termine der Ausbildung, Schulung und Übung schlüsselte Monika Kinast ein letztes Mal als Bereitschaftsleiterin auf. Neben Blutspende-Terminen, Einsätzen, Dienstabenden und geselligen Veranstaltungen bedeute die Pflege des Gerätewagen "GW SAN" einen enormen Zeitaufwand und stelle die DRK-ler vor eine echte Herausforderung. "Alles in allem sind wir auf jeden einzelnen Helfer und jede geleistete Stunde angewiesen, ohne denen die vielen ans DRK gestellten Aufgaben nicht zu schaffen wären", endete Monika Kinast. Sie hat ihr Amt nach neun Jahren an Thorsten Schmid abgegeben.

Über die Aktivitäten des Jugendrotkreuzes berichteten Tabea Kinast und Laura Schätzle. Derzeit beteiligen sich 49 Kinder an den Gruppenstunden. Für die Senioren im Verein berichtete Ehrenvorsitzender Hansjörg Hettich. "Die von uns mitgebrachte Zeit freut bei Krankenbesuchen meist mehr als das Präsent", betonte Hettich. Als Notrufbeauftragter kümmere er sich um 45 Teilnehmer in Haslach, Mühlenbach und Fischerbach und befand: "Die Aufgabe ist nicht schwer, aber zeitintensiv." Oft sei das Gespräch für die älteren Menschen am wichtigsten.

Kreisvorsitzender Jürgen Nowak bescheinigte: "Im Konzert der zehn Ortsvereine im Kreisverband spielt Haslach eine starke Rolle. Die Zahlen und Fakten unterstreichen die Bedeutung Ihrer Arbeit." Auch Bürgermeister Heinz Winkler betonte: "Die Bevölkerung hat die Sicherheit, dass ihr im Notfall das seid und gut ausgebildet eine fachmännische Hilfe leistet."

Neuwahlen beim Deutschen Roten Kreuz

Im Zuge der Neuwahlen wurde Klaus Kinast als Vorsitzender bestätigt, Martina Öhler nach zehn Jahren aus der Vorstandschaft als Chronistin verabschiedet. Ihr Amt übernimmt Martina Weßbecher. Wieder gewählt wurden: Der stellvertretende Vorsitzende Heinz Winkler, Kassierer Klaus Schwendemann, Schriftführerin Veronika Kinast, Zeugwarte Thassilo Kinast und Swen Allgaier, Beisitzer Technik Franz Kinast, Beisitzer Leitung Patrick Hug, Beisitzer Hausverwaltung Monika Kinast (neu), Kassenprüfer Petra Ramsteiner und Martina Weßbecher. Jugendleiterinnen Tabea Kinast und Laura Schätzle, Bereitschaftsarzt Stephan Ziehms ist Kraft Amtes im Vorstand. Außerdem wurden die Kreisdelegierten gewählt, je 100 passive Mitglieder wird ein Delegierter entsandt.

Schwarzwälder Bote - Von Christine Störr 13.03.2017 - www.schwarzwaelder-bote.de

Das DRK startet Mitgliederwerbung in Haslach

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

gemeinsam mit unserem Kreisverband Wolfach beginnen wir im Februar eine Mitgliederwerbung. Die von uns beauftragten DRK-Mitarbeiter besuchen Sie in den nächsten Tagen und bitten Sie, förderndes Mitglied des Deutschen Roten Kreuzes zu werden. Sollten Sie schon Mitglied sein und gegebenenfalls Ihren Beitrag ändern wollen, so werden unsere Mitarbeiter Sie auf jeden Fall darauf ansprechen.

Bei dieser Gelegenheit wollen wir denjenigen, die unsere Organisation bereits regelmäßig unterstützen, ganz herzlich danken. Durch Ihren Förderbeitrag unterstützen Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeit die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes. Nur durch Ihre finanzielle Unterstützung geben Sie uns die Möglichkeit, dort zu helfen, wo Hilfe jeden Tag benötigt wird.

 Helfen Sie uns, damit wir helfen können.

Alle Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes im Kreisverband Wolfach können den DRK-Flugdienst mit seinen weltweiten Leistungen in Anspruch nehmen. Als Vorsitzender des DRK-Ortsverein Haslach e. V. unterstütze ich diese Werbeaktion ausdrücklich. Bringen Sie bitte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Verständnis für deren sicherlich nicht immer einfache Tätigkeit entgegen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen Ihnen die Mitarbeiter des DRK-Kreisverbandes Wolfach gerne unter Tel.-Nr. 07831/93550 zur Verfügung.

Wir freuen uns natürlich auch über neue Aktive in unseren Rot-Kreuz-Bereitschaften.

 Werden Sie Mitglied im

Kreisverband Wolfach

Ortsverein Haslach

Ihr Klaus Kinast

Vorsitzender DRK-Ortsverein Haslach e. V.

Auswertung der Gruppenspenden vom 10.01.2017:

Gewonnen hat die Sparkasse-Haslach-Zell mit insgesamt 27 Spendern. Dahinter liegt die Freiwillige Feuerwehr Haslach mit insgesamt 20 Spendern und der KSV Hofstetten mit 13 Spendern.

Wir gratulieren recht herzlich den Gruppen, welche einen Platz auf dem Treppchen ergattern konnten.

Dahinter liegen die Musik- und Trachtenkapelle Fischerbach, die Lebenshilfe Haslach, der Sportverein Mühlenbach, der TV 1864 Haslach, der Ski-Club Mühlenbach, der Sportverein Haslach und weitere 25 Gruppen, welche unter 6 Teilnehmer lagen.

Vielen Dank für Eure Spende und bis zum nächsten Mal, am 09.05.2017, zu den gewohnten Zeiten.

Euer DRK OV Haslach

Blutspende-Aktion in Haslach am 10.01.2017

Witterungsbedingte Verkehrsverhältnisse verringerten das Ergebnis

Ein herzliches "Danke" an alle Blutspender, die trotzdem kamen

Trotz der wegen des Wetters schwierigen Verkehrsverhältnisse erschienen 399 Spende-Willige aus Haslach und den Umlandgemeinden zur 110. Blutspende-Aktion des DRK-Ortsvereins Haslach e. V. 380 Personen wurden zur Blutspende zugelassen. Darunter waren auch 23 Personen, die zum ersten Mal Mut bewiesen und ihr Blut spendeten.

Der Termin verlief, wie gewohnt, reibungslos in einer sehr angenehmen, ruhigen Atmosphäre mit nur geringen Wartezeiten.

8 Ärzte und 16 weitere Personen der Blutspende-Zentrale Baden-Baden bildeten 3 Entnahme-Teams. Der DRK-Ortsverein war mit 43 aktiven Helferinnen und Helfern, 17 Mitgliedern des Jugendrotkreuzes sowie zahlreichen Freunden des Ortsvereins tätig.

Der ausgelobte Gruppen-Wettbewerb war wieder ein Erfolg. Die drei erstplatzierten Gruppierungen werden nach der Auszählung von uns informiert.

Wir danken allen Erstspendern, dass sie den Mut zur Blutspende aufgebracht haben, und bitten sie, ihre Erfahrungen an Freunde und Bekannte weiterzugeben und diese somit zu motivieren, beim nächsten Termin ebenfalls dabei zu sein. Ebenso danken wir allen Spende-Willigen für ihren selbstlosen Einsatz.

Gerne begrüßen wir Sie wieder bei unserem nächsten Blutspendetermin in der Stadthalle Haslach am 09.05.2017. Diesen Termin können Sie sich bereits heute vormerken.

Auch bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie dem Jugendrotkreuz bedanken wir uns. Durch ihren hohen Zeiteinsatz haben Sie die Durchführung dieses Blutspende-Termins ermöglicht!